Hauptspeisen

Erfrischendes Wassermelonencarpaccio

Wassermelonencarpaccio, Wassermelone, Carpaccio, Rezept, low carb, grünesser, sommer

Spätestens seit Dirty Dancing hat jeder von uns schon mal Wassermelonen gegessen – und getragen. Ursprünglich aus dem südlichen Afrika stammend zählt sie zu den Kürbisgewächsen wie Gurke und Zucchini. Gut gekühlt ist dieses süße Obst im Sommer auch eine echte Erfrischung. Doch halt auch irgendwie laaaangweilig. Dachte ich zumindest, bis mich in diesem Sommer ihre Vielseitigkeit absolut überzeugt hat. Ich hörte von der Kombination Wassermelone und Feta, scheinbar ein 2018er Modesalat,  was ich mir erst nicht so richtig vorstellen konnte. Nun ja, ich habe es ausprobiert und war begeistert. Gut gekühlte süße Wassermelone, mit cremigem würzigen Feta ist eine himmlische Kombination.

Wenn man so eine Wassermelone kauft kann man ja auch einige Tage davon leben. Das komplette Gemüsefach wird dann von der Wassermelone besetzt und wenn man sie nicht binnen einer Woche verarbeitet, kann man sie dann doch wegschmeißen. Meine Kinder lieben Wassermelone…am ersten Tag. Am zweiten rollen sie dann mit den Augen, wenn ich sie dann schon wieder aufgeschnitten auf den Tisch stelle. Aber mal ehrlich – in welcher Form soll man Wassermelone auch sonst zubereiten?

Wassermelonencarpaccio, Wassermelone, Carpaccio, grünesser, sommer, rezepte low carb

Neben Eis, Gazpacho, und der besagten Feta-Kombination habe ich hier eine wirklich leckere und leichte Variante für euch: ein Wassermelonencarpaccio. Das ist wirklich etwas, was man an einem warmen Sommerabend draußen auf der Terrasse genießen kann – in der einen Hand die Gabel und in der anderen ein Glas Weißwein. Die Kombination aus der Süße der Melone, der Säure der Zitrone und der Frische der Minze gepaart mit den herzhaften Komponenten war für mich eine echte Geschmacksexplosion!

Die Wassermelone enthält wie jedes Obst auch einen gewissen Anteil an Zucker und damit Kohlenhydrate. Da sie aber zu 90 % aus Wasser besteht ist der Kohlenhydratanteil meiner Einschätzung nach noch im Rahmen (8 Gramm je 100 Gramm) und befindet sich damit irgendwo zwischen Himbeere (4,8 Gramm je 100 Gramm) und Apfel (11,4 Gramm je 100 Gramm). Dieses Gericht ist damit nicht gänzlich kohlenhydratfrei, der Kohlenhydratanteil wird aber durch den Mozzarella und die Kräuter noch ein wenig kompensiert. Wer Abends also ein Wassermelonencarpaccio isst und Mittags einen Salat macht also sicher nichts verkehrt. Wenn ihr euch für die Nährwerte von Lebensmitteln und deren gykämischen Index interessiert könnt ihr mal in diese Tabelle schauen: Nährwerttabelle.

 

Auswirkungen auf unsere Gesundheit

Die rote Farbe der Wassermelone ist auf den enthaltenen Farbstoff Lycopin zurückzuführen, der  wirkt, genau wie die enthaltenen Vitamine A und C, antioxidativ und stärkt unser Immunsystem. Im Sommer kann man bei regelmäßigem Verzehr dadurch einen Mini-Sonnenschutz für die Haut generieren, trotzdem ist es natürlich dennoch wichtig sich einzucremen. Die enthaltene Aminosäure Citrullin wird im Körper umgewandelt in Arginin. Sie hat eine gefäßerweiternde Wirkung und wirkt damit unterstützend bei Bluthochdruck. Außerdem nennenswert ist der Eisenanteil der in Verbindung mit dem enthaltenen Wasser unsere Nieren reinigt. Die genannten und eine ganze Reihe weiterer wertvoller Nährstoffe machen die Wassermelone zu einer Gesundheitsbombe, die auch Augenkrankheiten und Krebs vorbeugen soll. Greift also öfter mal zu, wenn Mama mal wieder aufgeschnittene Melone auf den Tisch stellt.

Wassermelonencarpaccio, Wassermelone, Carpaccio, Rezept, low carb, grünesser, sommer

Wassermelonencarpaccio
Vorbereitungszeit
5 Min.
Zubereitungszeit
5 Min.
Arbeitszeit
10 Min.
 
Portionen: 1 Teller
Zutaten
  • 1/4 Wassermelone
  • 1/2 Zitrone
  • 1 EL Pinienkerne
  • 1/2 Kugel Mozzarella
  • 1 Bund Basilikum
  • 1 Bund Minze
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
Zubereitung
  1. Wassermelone schälen und in sehr dünne Scheiben schneiden. Diese dann leicht überlappend auf dem Teller drappieren.

  2. Mozarella in Würfel schneinen und Pinienkerne anrösten.

  3. Basilikum und Minze hacken.

  4. Mozzarella, Pinienkerne und Kräuter über der Wassermelone verteilen. Mit Zitronensaft und Olivenöl beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen.

Rezept-Anmerkungen

An den Kräutern, sowie am Käse und den Pinienkernen müsst ihr nicht sparen. Ich habe die Mengen hier vorsichtig eingeschätzt, es darf aber auch gerne etwas mehr sein.

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply