Kuchen und Brot

Low Carb Apfelcrumble

Apfel, apple, crumble, low carb, rezept, backen, kuchen

Nach einem langen, heißen und trockenen Sommer darf es meiner Ansicht nach so langsam etwas herbstlicher werden. Nicht nur was die Temperaturen betrifft, sondern auch was die Rezepte angeht. Ich freue mich schon, wenn es draußen mal wieder so richtig kalt ist,regnet und wir es uns drinnen in der guten Stube vor dem knisternden Kaminfeuer gemütlich machen. Dabei trinken wir dann einen heißen Ingwertee und essen einen warmen Apfelcrumble. Darauf freue ich mich!

Apfel, apple, crumble, backen, rezept, kuchen, low carb, apfelcrumble

Die Apfelsaison hat schon begonnen – gefühlt irgendwie früher als sonst. Auch bei uns im Garten sind die ersten Äpfel reif und verzehrbereit. Meine Kinder lieben sie geschält und in Spalten geschnitten und natürlich als Saft oder Mus. Apfelkuchen mögen wir alle – nur meistens kommt der Wunsch danach ca. 10 Minuten vor dem Kaffeetrinken. Dann bleibt es meistens doch bei Kaffee, Kakao und Keksen, oder kennt jemand einen Apfelkuchen, der in 10 Minuten fertig ist?

Also kam mir die Idee für diesen leckeren Apfelcrumble hier. Naja, er ist vielleicht nicht in 10 Minuten fertig, aber in 25 bestimmt. Und auf die viertel Stunde kommt’s dann ja auch nicht mehr an: Apfelkompott kochen, Streuseln zubereiten, ab in den Ofen und dann warm genießen. Prima! Alle sind zufrieden.

 

Wirkung auf unsere Gesundheit

Der Apfel ist klasse! Er besteht zu ca. 85% aus Wasser, enthält Folsäure und Vitamin C. Vitamin C stärkt unser Immunsystem und unser Bindegewebe und wirkt antioxidativ. Außerdem sind Pektine enthalten, die für eine gute Verdauung sorgen. Beim backen und kochen gehen allerdings einige der wertvollen Inhaltsstoffe verloren. Verzehrt man den Apfel roh und mit Schale ist er am gesündesten. Denn wie heißt es so schön: One apple a day keeps the doctor away.

apfel, aplle, crumble, low carb, backen, kuchen, rezept

Low Carb Apfelcrumble
Vorbereitungszeit
10 Min.
Zubereitungszeit
15 Min.
Arbeitszeit
25 Min.
 
Portionen: 2 Portionen
Zutaten
  • 3 Äpfel
  • 1/2 Zitrone
  • 80 g Butter
  • 100 g Mandelmehl
  • 2 EL Kokosblütenzucker
  • 1 TL Zimt
Zubereitung
Apfelkompott
  1. Die Äpfel schälen und in Würfel schneiden.

  2. 1 TL Butter in einem Topf schmelzen lassen. Die Äpfel darin kurz anbraten, dann mit Zimt würzen und mit ein paar Spritzern Zitronensaft abschmecken (Die halbe Zitrone einfach über dem TOpf einmal kurz auspressen, nicht zu viel!)

  3. 2 Backförmchen mit Butter einfetten und das Kompott reinfüllen.

  4. In der Zwischenzeit den Backofen vorheizen (200 Grad Ober-/ Untterhitze).

Streuseln
  1. Mandelmehl, 70 g Butter und Kokosblütenzucker in eine Schüssel geben und mit den Händen zu einem Teig kneten.

  2. Teig in 2 Hälften teilen, daraus Streuseln formen und über das Apfelkompott streuen. 

  3. Im Backofen für ca. 15 Minuten backen. Bis die Streuseln goldbraun sind.

Rezept-Anmerkungen

Der Kokosblütenzucker kann auch durch Xucker, Stevia oder Birkenzucker ersetzt werden.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply